, , ,

Trojanisches Mailing: Wie UPS, TNT und DPD für DHL warben. Unfreiwillig und ahnungslos.

Ein Trojanisches Mailing von DHL - eine gelungene Guerilla Marketing Kampagne (Best Practice)

Das deutsche Logistikunternehmen DHL hat sich gemeinsam mit Jung von Matt eine wirklich ausgefallene Guerilla Kampagne einfallen lassen. Anstatt einer aufwändigen klassischen Kampagne ließ man kurzerhand den Mitbewerb (wie etwa UPS oder TNT) für das eigene Unternehmen werben.

Ein Trojanisches Mailing als Guerilla Kampagne

Dazu wurden gigantische Pakete mit Thermofolie beklebt und unter dem Gefrierpunkt abgekühlt. Im Anschluss wurden die Mitbewerber beauftragt diese Pakete an bestimmte Adressen zuzustellen. Aufgrund der Thermofolie holten die Mitbewerber jedoch ein komplett schwarzes Paket ab, welches sich im Anschluss aufgrund warmer Temperaturen verwandelte. Die Zulieferer mussten somit ein riesiges Paket mit der Aufschrift “DHL is faster” an nicht leicht zu findende Adressen in Innenstadtlagen zustellen. Keine leichte Aufgabe. Die Werbebotschaft kam somit an.

Doch seht am besten selbst:

About 

(digital) marketing is my passion & my dayjob
follow me on twitter @tompeham

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>