,

7Moments ein erster Testbericht

7moments-screen

nachdem ich in einem Techcrunch-Artikel auf dieses neue App des Berliner Startups 7moments aufmerksam gemacht wurde & auch in der Twitter Community recht positives Feedback zurück kam, wollte ich auch dieses neue Tool mal probieren.

Wer kennt das nicht?

  • Es gibt facebook Alben, welche in der Regel öffentlich bzw. einen großen Kreis an Personen zugänglich sind.
  • es gibt dropbox Ordner, wo nach einer gewissen File Struktur Dokumente, Fotos und sonstiger Kram enthalten sind, und einzelnen Personen zum Download zugänglich gemacht sind.

wieso also nicht beides verknüpfen?
den Album-Sharing Charakter von facebook + das private Content-Sharing von dropbox – ich weiß nicht ob 7moments dieses Ziel verfolgt hat – es war zumindest mein erster Eindruck als ich in der glücklichen Lage war, einen Beta Invite zu erhalten.

schritt 1: beta invite anfordern

Nachdem ich mich Ende Dezember hier eingetragen hatte, erhielt ich binnen einer Woche eine Bestätigungsemail für meinen Login zugesandt.

schritt 2: einsteigen, album anlegen, fotos hochladen

7moments ist sehr simpel & intuitiv aufgebaut. nach Klick auf den Login Button & Eingabe des selbstgewählten Passworts kann es auch schon losgehen.

> neues Album anlegen

> Fotos hochladen

Fotos können ganz simpel per drag&drop in das neue 7moments Album verschoben werden. über den klassischen Weg funktioniert’s natürlich ebenso.

and that’s it – das Album ist auch fertig!

Anschließend können die Freunde/Verwandte/Kollegen noch per mail zu dem erstellen Album eingeladen werden. per mail bekommen diese einen Link inkl. persönlicher Nachricht zugesandt über welchen das Album eingesehen & die Fotos auch heruntergeladen werden können.

In Summe also ein sehr simples & von der Handhabung betrachtet ein sehr schönes Tool um Fotoalben zu erstellen.

Dennoch gibt es ein paar Wünsche meinerseits welche das Tool Richtung “Ultimatives-Top-Foto-Sharing-Tool” katapultieren würden.

*nice-to-have-Features*

  • Foto-Sortierung: aktuell werden die Fotos in jener Reihenfolge positioniert wie diese hochgeladen werden. Schön wäre eine zusätzliche Sortiermöglichkeit per Drag & Drop, welche das verschieben von Fotos ermöglicht.
  • Tagging-Funktion: wir kennen derartige Tagging Funktionen nur allzu gut – und viele User haben sich daran wohl auch schon gewöhnt.
    Die Vergabemöglichkeit von Tags je Foto – nach welchen natürlich auch gefiltert werden kann steht auf meiner Wish-List ganz oben. Auch die Vergabe von “Geo-Tags” würde ich als sehr schön erachten – auf einer Karte zu einem späteren Zeitpunkt zu sehen, wo welche Fotos/Alben aufgenommen wurden, würde einen schönen Überblick bieten. Aus meiner Sicht sind derartige Tagging Funktionen insbesondere bei sehr vielen Alben sehr hilfreich.
  • detaillierte “Rechte-Vergabe”: es gibt Fälle, wo ein Album man zwar einen bestimmten Bekanntenkreis zugänglich machen möchte, aber einzelne Fotos z.B. nur z.B. dem besten Freund vorbehalten sind. Eine zusätzliche Rechtevergabe je Foto z.B. wäre sehr nett.
  • Social Sharing: Auch wenn es sich hierbei natürlich um ein private Content Sharing handelt, würde ich es toll finden, die Möglichkeit zu haben, einzelne hochgeladene Fotos auch direkt auf meine Facebook- oder Twitter-Wall zu posten.
  • mobile + lokal: natürlich ist auch daran zu denken, eigene mobile Apps für mobile Endgeräte zu entwickeln. User möchten größtmögliche Flexibilität besitzen, d.h. immer & überall Fotos hochladen & mit Freunden teilen zu können. Ähnlich wie bei Dropbox würde ich auch eine lokale Verknüpfung toll finden, wo die Möglichkeit besteht ohne einer eigenen Weboberfläche Fotos per Drag&Drop zu einem bestimmten 7moments Album hinzufügen zu können.

In Summe handelt es sich hierbei wie oben bereits angesprochen um ein sehr intuitives Tool welches aus meiner Sicht großes Potential besitzt. Um Dropbox & Co. den Rang abzulaufen bedarf es wohl noch das eine oder andere Feature um vom breiteren Publikum angenommen zu werden.

Ich bin aber davon überzeugt, dass die Jungs von 7moments uns in Zukunft mit der einen oder anderen Neuerung überraschen werden.

Man darf also gespannt bleiben…

für alle Interessierte geht es hier zum Beta Invite.

About 

(digital) marketing is my passion & my dayjob
follow me on twitter @tompeham

1 reply
  1. Billy
    Billy says:

    Eine lang ersehnte Idee endlich umgesetzt. Bislang war es doch immer so, dass 5 Kameras ein Event festgehalten haben und dann jeder – irgendwo – seine Fotos bereit stellte. Nun kann man endlich gemeinsam in ein Album uppen und am Schluss ein ZIP-Archiv downloaden.

    Leider gibt es bislang nur eine iPhone App. Android und iPad müssen noch warten bzw. auf den Browser zurückgreifen.

    Aber um das Project ist es leider sehr ruhig. 500 Likes bei Facebook sprechen da auch für sich… Kommt noch was, speziell ein Finanzierungsmodell, damit der Service auch auf Dauer Bestand hat, wenn man anfängt seine Fotos im großen Stil dort zu teilen…

    Reply

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>